Rauchfreie Kochstellen für Menschen aus der nicaraguanischen Region Boaco

  • 0

Rauchfreie Kochstellen für Menschen aus der nicaraguanischen Region Boaco

In Zusammenarbeit mit Menschen vor Ort bauen wir innovative und gesunde Kochstellen für und mit armen Familien in der Region Boaco (Nicaragua). Die Kochstellen bestehen aus lokalen Materialien, halten den Rauch aus der Küche heraus, reduzieren den Holzverbrauch und werden zusammen mit den neuen Besitzer:innen gebaut. Durch die Kombination aus einfachen Materialien, Aufklärung über die Funktionsweise der Kochstelle und den Einbezug der Begünstigten beim Bau fördern wir langfristig die Eigenständigkeit und Gesundheit der Menschen in Nicaragua.

Das Problem:

Viele Menschen vor allem in den ländlichen Regionen Nicaraguas kochen vorwiegend mit Holz auf offenen Kochstellen, ohne dass der Rauch nach draußen geleitet wird. Der Rauch verteilt sich im gesamten Haus, wo er alle darin lebenden Menschen beeinträchtigt. Die Folgen sind Atemwegserkrankungen, Kopfschmerzen und Augenprobleme. Um das Feuer anzuzünden, wird oft Plastik verwendet. Dadurch werden die Gase noch giftiger und die Menschen erkranken häufiger an schweren Atemwegserkrankungen wie zum Beispiel Lungenkrebs.

Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.

Die Lösung

Sanito e.V. fördert den Bau von innovativen und nachhaltigen Kochstellen, die unter der Nutzung lokaler Ressourcen gebaut werden.

Innovativ, weil es eine neue Art von Kochstelle ist, die

  • den Rauch durch Ofenrohre aus dem Haus herausleitet,
  • generell weniger Holz verbraucht, bei verbesserten Kochmöglichkeiten,
  • durch einen geringeren Holzverbrauch gleichzeitig auch weniger Arbeit für die Familien bedeutet,
  • lokale Materialien wie Erde, Pferdeäpfel für den Bau der Wände und Asche verwendet (aber auch Beton und recyclebare Materialien wie Glasflaschen)

Nachhaltig, weil

  • Begünstigte ausgesucht werden, die über knappe Ressourcen verfügen und nur eine offene Feuerstelle zum Kochen haben
  • die Begünstigten selber beim Bau der neuen Küchen mitarbeiten
  • die Begünstigten Bäume pflanzen, um die Wiederaufforstung zu unterstützen

Lokal, weil

  • die bauliche Umsetzung von Einheimischen, die Expert:innen im Ofenbau sind, für Einheimsche erfolgt.
  • sie dadurch die lokale Wirtschaft unterstützen, wodurch weitere Familien begünstigt werden.

Die Kosten

Der Bau einer Kochstelle kostet ca. 150 €. Das beinhaltet die Materialkosten (Beton, Ofenrohr etc.) sowie die Baukosten.

Ziel ist es, in den nächsten Monaten mehrere Kochstellen zu bauen. Da wir den Bedarf als sehr hoch einschätzen, hoffen wir auf die Finanzierung von mindestens 20 Kochstellen.

Wer wir sind

Sanito – Förderverein für gesundes Leben in Nicaragua e. V. ist ein deutscher gemeinnütziger Verein mit Sitz in Frohburg, Sachsen. Der Verein hat sich der Förderung der Gesundheit, im Sinne der Entwicklungszusammenarbeit, in Lateinamerika, speziell in Nicaragua, verschrieben.

Wir setzen uns für eine nachhaltige regionale Lebensmittelversorgung, für eine ökologische Landwirtschaft und für eine umfassende Gesundheitsvorsorge in Lateinamerika ein. Aufgrund der bisherigen Erlebnisse und Erfahrungen beginnen wir in einem der ärmsten Länder Lateinamerikas, in Nicaragua. Dabei legen wir einen besonderen Fokus auf die Gesundheitsvorsorge. Wir fördern außerdem den Austausch von Freiwilligen und Wissen. Zudem möchten wir die Völkerverständigung zwischen Deutschland und den Menschen Lateinamerikas stärken.

Projektumsetzung:

Durch die Zusammenarbeit mit der Leipziger Genossenschaft Cafe Chavalo erhalten wir Zugang zu der Kaffeeproduzierendenkooperative „Tierra Nueva“ aus der Region Boaco, welche uns wiederum bei der Zusammenarbeit mit den lokalen Küchenbauern sowie bei der Auswahl der Begünstigten unterstützen.Das Projekt wird folgendermaßen umgesetzt:

1. Schritt: Die Auswahl des Ortes

Für die Auswahl kommen Orte aus der Region Boaco in unmittelbarer Umgebung der Kaffeekooperative „Tierra Nueva“ in Frage, wo die Menschen auf offenem Feuer kochen und keine Vorrichtungen zur Vermeidung von Rauchentwicklung haben.

2. Schritt: Auswahl der Begünstigten

In Zusammenarbeit mit der Kaffeekooperativen vor Ort werden Familien ausgewählt, die geringe Ressourcen haben und nur auf einer offenen Feuerstelle kochen. In interviews mit den Familienmitgliedern erfassen die Sanitos die Situation der Familie und die Bereitschaft, an dem Projekt teilzunehmen.

3. Schritt: Bau der Kochstellen

Die Begünstigten stellen Materialien wie Erde, Asche und Pferdeäpfel und helfen beim Bau der Kochstellen. Die lokalen Küchenbauer bauen die Küchen dann zusammen mit den begünstigten Familien und beschafft auch das andere Baumaterial wie zum Beispiel Beton oder das Ofenrohr.

4. Schritt: Bäume pflanzen

Wenn die Kochstelle gebaut wurde, pflanzen die begünstigten Familien Bäume, um die Aufforstung des Waldes zu unterstützen


  • 2

Rauchfreie Kochstellen für die Menschen auf Ometepe

Unsere Partnerorganisation „Asociacion Sanito Nicaragua“ fördert den Bau innovativer Kochstellen für arme Familien auf Ometepe, die bislang unter gesundheitsschädlichen Bedingungen kochen müssen. Die verbesserten Kochstellen bestehen aus lokalen Materialien, halten den Rauch aus der Küche fern und reduzieren den Holzverbrauch. Sie werden von einer lokalen Fraueninitiative zusammen mit den neuen Besitzer*innen gebaut. Das fördert langfristig die Eigenständigkeit und Gesundheit der Menschen auf Ometepe. Zusätzlich leistet die Fraueninitiative Aufklärungsarbeit. Sie informiert über die Vorteile rauchfreien Kochens und erläutert den Umgang mit der neuen Kochstelle.

Das Problem:

Die Menschen auf Ometepe kochen vorwiegend mit Holz auf offenen Kochstellen, ohne dass der Rauch nach außen geleitet wird. Er verteilt sich im ganzen Haus. Die Folgen sind Atemwegserkrankungen, Kopfschmerzen und Augenprobleme. Hinzu kommt erschwerend: Um das Feuer anzuzünden, wird oft Plastik verwendet. Dadurch werden die Gase noch giftiger und die Menschen leiden häufiger unter schweren Erkrankungen wie zum Beispiel Lungenkrebs. Für die Beschaffung von Feuerholz fällen die Familien übermäßig viele Bäume, die den Waldbestand verringern.

Die Lösung:

Sanito e.V. fördert den Bau von innovativen und nachhaltigen, rauchfreien Kochstellen, die unter der Nutzung lokaler Ressourcen gebaut werden.

Innovativ, weil es eine Kochstelle ist, die

  • den Rauch durch Ofenrohre aus dem Haus herausleitet
  • weniger Holz verbraucht, bei verbesserten Kochmöglichkeiten
  • durch einen geringeren Holzverbrauch gleichzeitig auch weniger Arbeit für die Familien bedeutet
  • lokale Materialien wie Erde, Pferdeäpfel verwendet (aber auch Beton und recyclebare Materialien wie Glasflaschen)

Nachhaltig, weil Begünstigte

  • von der „Asociacion Sanito Nicaragua“ ausgesucht werden, die über knappe Ressourcen verfügen und nur eine offene Feuerstelle zum Kochen haben
  • an mehreren Workshops teilnehmen, die Bewusstsein für die Gesundheitsrisiken von offenen Feuerstellen schaffen und in denen die Nutzung und der Bau der Kochstellen vorgestellt werden
  • selber beim Bau der neuen Kochstellen mitarbeiten
  • Bäume pflanzen, um die Wiederaufforstung zu unterstützen

Lokal, weil

  • die Idee der Öfen von unserer Partnerorganisation „Asociacion Sanito Nicaragua“ auf Ometepe stammt
  • sie mit einer kleinen, lokalen Frauenorganisation, der „La Innovación S.A.“, kooperieren, die Expertinnen im Ofenbau sind
  • sie dadurch die lokale Wirtschaft und die Selbstorganisation von Frauen unterstützen, wodurch weitere Familien begünstigt werden

Die Kosten:

Der Bau einer Kochstelle kostet ca. 150 €. Das beinhaltet die Materialkosten (Beton, Ofenrohr etc.) und die Kosten der Frauenorganisation „La innovación S.A.“. Ziel ist es, in den nächsten Monaten mehrere Kochstellen zu bauen. Da wir den Bedarf als sehr hoch einschätzen, hoffen wir auf die Finanzierung von mindestens 20 Kochstellen.

Projektumsetzung:

Unsere Partnerorganisation „Asociacion Sanito Nicaragua“ setzt das Projekt folgendermaßen um:

  1. Schritt: Die Auswahl des Ortes

Für die Auswahl der Orte kommen abgelegene Orte auf der Insel Ometepe in Frage, wo die Menschen auf offenem Feuer kochen und keine Vorrichtungen zur Vermeidung von Rauchentwicklung haben.

  1. Schritt: Auswahl der Begünstigten

Ehrenamtliche Mitarbeiter_innen der „Asociación Sanito Nicaragua“ suchen Familien aus, die geringe Ressourcen haben und nur auf einer offenen Feuerstelle kochen. In Interviews mit den Familienmitgliedern erfassen die Sanitos die Situation der Familie und die Bereitschaft, an dem Projekt teilzunehmen.

  1. Schritt: Workshops

Die ausgewählten Begünstigten werden zu Workshops eingeladen, die die „Asociacion Sanito Nicaragua“ zusammen mit der Frauenorganisation „La Innovación S.A.“ durchführen. In diesen Workshops beschreiben sie die gesundheitlichen Risiken des Kochens auf offenem Feuer, die Konsequenzen für die Umwelt und erklären die Funktionsweise und die Bauanleitung der neuen Kochstellen.

  1. Schritt: Bau der Kochstellen

Die Begünstigten stellen Materialien wie Erde, Asche und Pferdeäpfel und helfen beim Bau der Kochstellen. Die Fraunorganisation „La Innovación S.A.“ baut die Küchen dann zusammen mit den begünstigten Familien und beschafft auch das andere Baumaterial wie zum Beispiel Beton oder das Ofenrohr.

  1. Schritt: Bäume pflanzen

Wenn die Kochstelle gebaut wurde, pflanzen die begünstigten Familien Bäume, um die Aufforstung des Waldes zu unterstützen